Start
E-Mail

konsole-wiiu-big-floppt

Verkäufe brechen um 40% ein! Floppt die Wii-U?

Die Wii-U erschien im November 2012 und wurde bis Januar 2013 rund 2,4 Millionen mal verkauft. Auf den ersten Blick scheint das viel zu sein. Aber: Nintendo hatte allein für Dezember 3 Millionen verkaufte Konsolen eingeplant. Die Wii, die ebenfalls im November (2006) erschien wurde im Vergleichszeitraum 4 Millionen mal verkauft. Das bedeutet. dass sich die Wii-U zu 40% schlechter verkauft. Die Anzeichen sind sogar noch schlimmer! Während bei der Wii die Umsätze immer weiter stiegen, brechen sie bei der Wii-U seit Jahresbeginn drastisch ein. Der Verlauf der Verkäufe zeigt deutlich nach unten.

 

Während es Anfang Dezember noch hieß, die Wii-U sei bis März ausverkauft, waren plötzlich die Warenhäuser nur zwei Wochen später mit Wii-U Konsolen übersättigt. Von Ausverkauf war keine Rede mehr. Und auch jetzt im Januar ist die Wii-U überall erhältlich. Nun ist es leider üblich, dass die Hersteller gerne das Angebot künstlich klein halten um eine große Nachfrage vorzutäuschen. Im Falle von Nintendo ging dieser Schachzug gewaltig nach hinten los. Die ohnehin knapp gehaltene Produktion blieb in den Regalen liegen. Statt der erwarteten 3 Millionen Konsolen, verkaufte Nintendo im Dezember 2012 nur 1,2 Millionen Einheiten.

Nun stellt sich die Frage woher dieses Desaster kommt. Einerseits liegt es am viel zu hohen Preis und dass die Wii-U technisch gesehen immernoch der aktuellen Generation hinterher hinkt. Andererseits waren gleich die ersten Testberichte vernichtend. Schlechte Benutzerführung, undurchsichtige Menüs. Die Ersteinrichtung braucht mehrere Stunden. Dazu ist ein Update von 1GB Download erforderlich der für die Basic Variante der Wii-U viel zu groß ist, usw. Nintendo hat die Wii-U anscheinend zu früh auf den Markt geworfen. Darüber hinaus rückt nun auch Nintendo in das Hochpreis Segment vor. Vollpreisspiele kosten wie bei der Konkurrenz nun 59 Euro statt 39 Euro. Zombi-U wird sogar für 69 Euro verkauft. Vergleicbare Spiele von Sony und Microsoft kosten 60-65 Euro.

Ein weiteres Indiz für das Wii-U Desaster sind die Zahlen der verkauften Spiele. Während bei der Wii in der Anfangszeit zu jeder Konsole im Schnitt 4 Spiele verkauft wurden, sind es bei der Wii-U nur 2 Spiele pro Konsole.

Quelle: Verkaufszahlen von vgchartz.com

 
Share |