Start
E-Mail

Vergleich: HD und 3D für PC, XBox360 und PS3

Sowohl die Seite der PC Spieler wie auch die Seite der Konsolen Spieler werfen sich gegenseitig vor sie seien zu teuer, unflexibel, nur einseitig nutzbar oder anfällig für Probleme.

In der Regel entstehen diese Vorwürfe aus Unkenntnis, denn PC und Spielkonsole haben verschiedene Zielgruppen. Mit der heutigen Ausstattung dieser Hi-Tech Maschinen kann man inzwischen aber viel mehr anstellen als nur spielen oder Musik und Filme genießen. Die folgenden Vergleiche sollen mehr Licht ins Dunkel bringen und auch die Schattenseiten der Systeme beleuchten.


1. Der einfachste Vergleich für diese Systeme geht zuerst über den Preis. (Stand: 1/2011)
Bevor ein Aufschrei der PC Anhänger über den folgenden Vergleich durch die Luft schallt, sei folgendes gesagt.

Preise können sich ändern. Allerdings steigen auch die Hardwareansprüche der PC Spiele ständig. Ein ständiger Austausch von Komponenten ist also unausweichlich. Genau genommen bleiben die Kosten für eine Komponente immer in etwa gleich, aber die Technik dahinter wird verbessert. Wer heute für eine Grafikkarte 400 Euro bezahlt, wird dies auch in 12 Monaten für eine bessere wieder tun, wenn ein Spiel dies erfordert. Wer heute eine 1TB Festplatte für 100 Euro besitzt, wird morgen vielleicht für 500 Euro eine 240GB SSD kaufen und spart dafür an einer anderen Komponente. Die Kosten für Einzelkomponenten ändern sich, aber die Gesamtkosten bleiben letztendlich bestehen. Ohne Fernseher oder Monitor sind weder PC noch Spielkonsole verwendbar. Deshalb müssen diese Kosten ebenfalls berücksichtigt werden.

Was kosten die Komponenten, wenn man HD Spiele und HD Filme nutzen möchte?

PC PS3 360s
Mini Tower Gehäuse 60
580 Watt Netzteil Be-Quiet 110
i7 Mainboard mit DDR3, 16x PCIe 120
Intel i7-860 (2,80) Prozessor Quad Core 240
4GB Ram DDR3 50
BluRay Player 90
1TB SATA2-Festplatte WD 60
Windows7 Home Pro 32bit 130
Gamer Tastatur und Maus 80
Grafikkarte 1GB Ram 90
Monitor Acer 23 Zoll Wide Screen 230
Playstation 3 300
XBox360 (Elite) 250
Fernseher Samsung LE40C530 500 500
-----------------------
Anschaffungskosten in Euro 1260   800   750

Die Kosten für die XBox sind nur auf den ersten Blick günstiger. Die geringeren Kosten bei der XBox kommen durch das fehlen eines BluRay Laufwerks zustande. HD Filme Inhalte können auf der XBox deshalb nur bei Kauf über den Online Markt Zune betrachtet werden. Der Zugang zum Zune Komplettangebot ist jedoch kostenpflichtig (60 Euro pro Jahr) Die Gesamtkosten betragen für die XBox360 also tatsächlich 810 Euro. Der PC ist hier die teuerste Lösung.


Was kosten die Komponenten, wenn man nicht nur HD Spiele / HD Filme, sondern auch 3D Spiele und 3D Filme nutzen möchte?
(Die XBox360 fehlt in diesem Vergleich, da sie keine 3D Inhalte wiedergeben kann)

PC    PS3
Mini Tower Gehäuse 60
580 Watt Netzteil Be-Quiet 110
i7 Mainboard mit DDR3, 16x PCIe 120
Intel i7-860 (2,80) Prozessor Quad Core 240
4GB Ram DDR3 50
BluRay Player 90
1TB SATA2-Festplatte WD 60
Windows7 Home Pro 32bit 130
Gamer Tastatur und Maus 80
3D Grafikkarte nVidia Vision Kit inkl. Brille 370
3D Monitor Samsung 2233RZ 250
Playstation 3 300
3D TV Samsung LE40C750 inkl. 3D Brille 800
 ----------------
Anschaffungskosten in Euro 1560
1100

Die Kosten für einen PC erhöhen sich nochmals, wenn Antiviren Software, Video-Chat Programme und andere Software gekauft werden müssen die nicht zum Lieferumfang von Windows7 gehören. Zwar sind die Spiele für PCs günstiger als für Konsolen, aber bei den Anfangskosten und dem erforderlichen Aufrüsten des PCs gehen diese Ersparnisse schnell wieder verloren. Der PC ist auch hier die teuerste Lösung.

 

2. Der nächste Vergleich geht über die technischen Möglichkeiten der Systeme

Die Konsolenhersteller nehmen den Spielern allerlei Arbeitean ab. Spielekonsolen bestehen aus Komponenten, die vom Hersteller aufeinander abgestimmt wurden. PC User verbringen hingegen sehr viel Zeit damit ihr System ständig zu aktualisieren und zu optimieren, während Konsolen Spieler dies komplett dem Hersteller überlassen können. Aktualisierungen kommen hier über die Firmware rein, die bei vorhandener Internetverbindung automatisch vorgenommen wird.


PC PS3 XBox360 S
Optimierung Erforderlich  
Nicht erforderlich  
Nicht erforderlich
Firmwareaktualisierungen Manuell Automatisch Automatisch
Treiberaktualisierungen Manuell Nicht erforderlich Nicht erforderlich
Intern aufrüstbar Ja Nur Festplatte Nur Festplatte
Erweiterbar Ja Ja (PlayTV, Move)  
Ja (Kinect)
Zuverlässigkeit Mittel
Hoch Hoch
Fehleranfälligkeit Hoch Gering Gering
Softwareaktualisierung Manuell Manuell Manuell
Mehrspielerbetrieb Nein Ja Ja

3. Der folgende Vergleich beschreibt den möglichen Einsatzbereich


PC   PS3  XBox360 S
HD Filme Ja Ja Ja
HD Spiele Ja Ja Ja
3D Filme Ja Ja Nein
3D Spiele Ja Ja Nein
BluRay Ja Ja Nein
Musikplayer Ja Ja Ja
Mediacenter Ja Ja  PC erforderlich
Fernsehen Ja Ja Nein
Internet surfen Ja Ja Nein
Internetradio Ja Ja Nein
eMail Ja Nein
Nein
Büroarbeiten Ja Nein Nein
Video Chat Ja Ja Ja
Social Network Ja Ja Ja
Videoschnitt Ja Ja
Nein
Drucken Ja Ja Nein

5. Vorsprung durch Technik?
Der PC ist durch aktuelle Hardware in der Grafik meist ein wenig flüssiger. Der Qualitätsunterschied wird allerdings nur den Hardcore Gamern auffallen. Der Gelegenheitsspieler wird den Unterschied nicht bemerken. Wie gut die Grafikqualität ist, hängt aber auch vom Hersteller ab. Es gibt also auch Spiele, die auf der Konsole eine bessere Figur machen. Ebenso wichtig ist, welches System die Lead-Plattform ist (Also die Plattform auf der das Spiel entwickelt wurde) PC und XBox sind sich in der Technik recht ähnlich. Die PS3 erfordert mehr Kenntnisse in der Nutzung der Hardware. Wird ein Spiel auf der XBox entwickelt, erscheint recht schnell der Nachfolger für den PC. Gelegentlich muss die PS3 etwas länger warten. Wenn die Entwicklerplattform die PS3 ist, steigt in der Regel die Grafikqualität. (Beispiel Final Fantasy XIII) Die XBox Spiele werden fast immer nur in einer 720p Auflösung auf die Scheiben gepresst. Die XBox skaliert fast alle Inhalte auf 1080p hoch. Auf den ersten Blick scheint dies ein Vorteil zu sein. Auf den zweiten Blick bekommt man jedoch ein lediglich eine schlechtere Bildqualität.

 

6. Stromverbrauch
Nicht zu vernachlässigen sind die Stromkosten. (Spitzenlast)

PS3 80 bis 110 Watt
XBox360 80 bis 110 Watt
PC 100 bis 580 Watt (3D Grafikkarten setzen mind. 400Watt Netzteil voraus, CPU 95 Watt, usw.)

7. Support

Anfang 2010 versprach Sony für die PS3 10 Jahre Support zu leisten. Ab der Erstveröffentlichung gerechnet, wäre dies bis 2017. Microsoft hat sich für die XBox360 bisher nicht geäußert. Bei den selbst gebauten PCs ist der User in jedem Fall allein verantwortlich.

 

Fazit

Bei der Vielfalt der Anwendungsmöglichkeiten müssen die Konsolen deutlich einstecken. Der PC ist hier unschlagbar. Reduziert man die Argumente auf die Kosten, so hat der PC sofort verloren. Auch bei Zuverlässigkeit, Anschaffungspreis und Support sind die Konsolen weit überlegen. Wer aber sowieso einen PC braucht und an technischem Verständnis einiges vorweist, der kann sich an einen selbst gebauten PC heran wagen der den aktuellen Konsolen ebenbürtig ist. Allerdings muss er auch bereit sein immer wieder neue Hardware zu kaufen und einzubauen, denn die Hardwareansprüche der PC Spiele steigen ständig.

Will man "einfach nur spielen", dann sind PC, PS3 und XBox gleichwertig. Falls man auch 3D Filme oder 3D Spiele bevorzugt, dann stehen nur noch PC und PS3 zur Wahl.

 
Share |