Start
E-Mail
Beitragsseiten
Magazin Test
Games aktuell (Ausgabe 87, 10/2010)
Games and more (10-11/2010)
GEE (10/2010)
M! games (10/2010)
Consol plus (10/2010)
GamePro (10/2010)
N-Zone (10/2010)
Wii Magazin (10/2010)
XBG 360 Games (06/2010 September/Oktober 2010)
360live (10/2010)
Play3 (10/2010)
Player (5/2010 - August, September, Oktober)
PlayBlu (10/2010)
PS3M (10/2010)
X3 (10/2010)
Fazit und Zusammenfassung
Alle Seiten

M! games (10/2010)

mgames

Dieses Magazin fällt durch das Hochglanz Cover sofort ins Auge. Aber auch innen glänzt es überwiegend. „M! games“ bietet mit 100 Seiten Umfang reichlich Lesestoff. Inhaltlich bedient das Magazin alle Konsolen-Themen. Andererseits weiß es schon durch Überschriften wie „Diese Spiele sind zu hart für Deutschland“ zu polarisieren.

Alle aktuellen TOP Themen werden bedient. Zum Teil ausführlich, andere jedoch nur kurz und bündig. Dadurch schwankt leider etwas die Qualität der Artikel. Die Objektivität der Artikel ist bis auf kleine Schwächen als Gut zu bezeichnen. Generell lässt sich sagen, dass „M! games“ zu den lesenswerten Magazinen gehört, auch wenn die Überschriften teilweise eher Bild-Niveau haben.

M! Games gibt es in der Regel nur im gut sortierten Zeitschriftenhandel. Am Kios um die Ecke sicht man das Magazin meist vergebens. Der Bahnhofs Zeitschriftenladen dürfte ein zuverlässiger Anlaufpunkt sein.

Der Bericht zu Metroid umfasst zwei mit Text vollgepackte Seiten. Der Autor geht hier richtig ins Detail und so nebenbei erkennt man dass Metroid komplett durchgespielt wurde. Mängel wie fehlende Zielvorgaben im Spiel, das unhandliche Bedienkonzept mit der quer gehaltenen Wii-Mote und Mängel in der Story, wie auch die fehlende deutsche Sprachausgabe wurden nicht nur erkannt, sondern fließen auch in die Beurteilung ein. Andererseits wurden markante Highlights ebenfalls berücksichtigt. Insgesamt erreicht „Metroid other M“ 73 von 100 Punkten, die zwar immer noch zu hoch gegriffen erscheinen, aber sich deutlich von der Konkurrenz absetzt, die dem Hersteller in der Regel eine Wertung von ca. 87% um den Mund schmiert. (Oder wurde da ein anderer geschmiert?). „M! games“ hat den Test souverän bestanden.

Zum neuen PS3 Move Controller muss man schon genauer hinsehen um Berichte dazu zu finden. Neben einem kleinen News-Kasten mit Kurzinfos gibt es nämlich keinen weiteren Artikel über die neue Bewegungssteuerung von Sony. Stattdessen gibt es einen vierseitigen Artikel „Bewegte Männer“ in dem die verfügbare Move, Wii-Mote und die kommende Kinect Steuerung ausführlich diskutiert werden. Hier erfährt man so nebenbei auch welche Games für Move erscheinen werden und für welche Games es Updates geben wird. Auf den dritten Blick findet man auch im GamesCom Artikel Infos zu Playstation Move. Ein großer Artikel um Move wäre sicher besser gewesen, aber so geht es natürlich auch.

Entsprechend zum Erscheinungstermin Ende Oktober, beschränkt sich der Bericht über Vanquish auf die Preview Fassung. Man merkt deutlich, dass der Autor sich das Game zur Brust nahm und richtig testete. So wurden folgerichtig Design-Ähnlichkeiten zu „Resident Evil 4“ und „The devil may cry“ erkannt. Inhaltlich erfährt man viel über Design und Technik, wie auch über die möglichen Schwierigkeitsstufen. Alles in allem ein ausgewogener Artikel über zwei Seiten mit einem treffenden Fazit.

Der R.U.S.E. Artikel kommt für ein Strategie Spiel mit viel zu wenig Inhalt daher. Eine einzige Seite und die Hälfte davon Bilder, ist definitiv zu wenig für ein bereits erschienenes Game. Der Artikel ist insgesamt relativ oberflächlich. Hier fehlen z.B. Vergleiche zu anderen Games dieses Genre. Ebenfalls hätten Infos zur Steuerung mehr beitragen können. Deshalb kann man den Bericht nur als durchschnittlich bezeichnen. Getestet wurde nur die XBox360 Version.

Die Infos zur längst vergangenen GamesCom erstrecken sich über 2 Seiten und geht überwiegend auf die Berichte aus den GameRooms von Sony und Microsoft ein. Sehr vielfältig ist der Artikel also nicht. Aber wer ihn aufmerksam liest, wird so ganz nebenbei viele Neuheiten mitbekommen.

Fazit: „M! games“ traut sich Bewertungen zu geben, die sich deutlich von der Konkurrenz abheben. Das macht dieses Magazin zu etwas besonderen und erst recht lesenswert. Hier hat der User nicht das Gefühl mit einem „gekauften“ Testergebnis betrogen zu werden. Hier zählt das Ergebnis und nicht was der Hersteller für ein „tolles Ergebnis“ bezahlen würde. „M! games“ ist es auf jeden Fall wert gekauft zu werden. Insgesamt kann man sagen, dass dieses Magazin gut recherchierte Inhalte bietet. Da fehlt eigentlich nur noch die DVD mit bewegten Bildern und Berichten.

Für Konsolensysteme: Playstation, XBox, Nintendo
Papierqualität: Kräftiger Umschlag und griffiges Papier im Innenteil
Format/Archivierung: Din A4
Preis: 4,50 Euro
Seitenzahl: 100
Seitenpreis: 4,5 Cent (Ohne Werbung 4,89 Cent)
Anteil Werbung: 8 Seiten
Anteil Retro Systeme: 0 Seiten
Inhaltliche Ausrichtung des Magazins: Tests, News, Berichte
Objektivität: gut
Vollständigkeit der Tests: unterschiedlich (befriedigend bis sehr gut)
Fazit/Zusammenfassung der Tests: ausführlich
DVD Inhalt: Magazin ohne DVD
Berichterstattung zu Metroid: sehr gut
Berichterstattung zu PS3 Move: befriedigend
Berichterstattung zu Vanquish: gut
Berichterstattung zu R.U.S.E.: befriedigend
Berichterstattung zu Gamescom: gut

 



 
Share |