Start Neuigkeiten Konsolenkrieg Video: Das E3 Desaster

Konsolenkrieg Video: Das E3 Desaster

E-Mail Drucken PDF

E3-LogoVideo: Das E3 Desaster

Auf der diesjährigen E3 in Los Angeles kam es zum Showdown zwischen Microsoft und Sony. Beide präsentierten ihre neuen Konsolen Playstation 4 und XBox One. Während Sony zum Befreier der Microsoft-DRM gebeutelten Gamer wurde, musste Microsoft eine Niederlage nach der anderen einstecken. Weder beim Preis, DRM, Weiterverkauf gebrauchter Spiele, ständige Online-Überwachung des Wohnzimmers, noch bei der Ausrichtung der Xbox One auf Entertainmentfunktionen, konnte Microsoft punkten. Zu auffällig war die Ausrichtung auf zusätzlich zu bezahlende Funktionen und den Verlust der Provatsphäre.

In unserem Video zeigen wir euch den Vergleich der beiden Shows und die Reaktionen der Besucher. Am Ende kann es immer nur einen Gewinner geben. Und der heißt 2013 ...

Einige Tage nach der E3 versuchte Microsoft Schadensbegrenzug. Es wurden einige Beschränkungen der XBox One wieder zurückgenommen, jedoch blieb der miese Eindruck im Gedächtnis der Gamer. Selbst die Reaktionen vom amerikanischen Markt wurden für Microsoft zum Desaster. Bekanntlich kaufen Amerikaner Produkte am liebsten nur dann, wenn sie aus dem eigenen Land stammen. (Patriotismus der Extreme). Das zeigt auch der Vergleich zur Playstation 3, die die XBox 360 in der Verkaufszahlen inzwischen weltweit überholt hat. Dabei sind die USA die letzte Bastion in der die XBox360 vor der PS3 liegt. Im Rest der Welt haben sich alle für die PS3 entschieden. Im Falle der XBox One waren die Reaktionen der Amerikaner jedoch deutlich gegen diese neue Konsole und deren Beschränkungen.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 20. Juli 2013 um 19:48 Uhr  
Share |